Morgan Sports Car Club Deutschland

 

2. Lauf Lew Spencer Cup des MSCCD im Funpark Meppen am 03. Juni 2017

Der zweite Wertungslauf des MSCCD begann bereits Tage vor dem Rennen für viele Sportfreunde ein wenig sorgenvoll. Ständiger Begleiter in diesen Tagen war die Wetter-App. Sie zeigte Sonne, Sonne und nochmals Sonne. Nur leider am Pfingstsamstag, unserem Renntag, zeigte sie Regenschauer und Gewitter. Das kann doch nicht sein?!!!

Nach einer für viele von uns endlich einmal kürzeren Anreise am Freitag sind alle 30 Fahrer nebst Unterstützung im schönen Komfort-Hotel Hermannshof in Meppen wohlbehalten angekommen. Und für zwölf Teilnehmer startete an diesem Abend wie geplant die Academy mit der ca. einstündigen theoretischen Einführung in die Rennregeln durch unseren Sportwart Oliver. Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen beim Griechen unter freiem Himmel war die Vorfreude auf den zweiten Lauf schon deutlich zu spüren.

Mit besorgten Blicken auf unsere Wetter-Apps ging´s dann am Samstag zur Rennstrecke. Diese liegt am ehemaligen Kraftwerk Meppen-Hüntel, welches ein erdgasgefeuertes Spitzenlast-Dampfkraftwerk mit typisch großem Kühlturm war. Die Rennstrecke hat eine Länge von max ca. 2.300 Metern, bzw. eine Ovalbahn von 1000 Metern oder von 400 Metern. Mit seinen engen Kurven war die große Rennstrecke eine Herausforderung für alle Teilnehmer. Das Fahrerlager bot ein imposantes Bild mit insgesamt 25 Fahrzeugen, davon drei Porsche und ein Alfa Romeo.

Unter der schönen Kulisse des farbigen Kühlturms teilten sich die Teilnehmer des
zweiten Wertungslaufs nach der Fahrerbesprechung in zwei Gruppen auf und los ging´s
Der eine oder andere Moggifahrer kam nach dem ersten freien Fahren mit dem respektvollen Kommentar von der Strecke: Mann, sind die Kurven eng. Dennoch verlief der Tag, nachdem man sich mit der Strecke arrangiert hatte, für alle ohne besondere Komplikationen und damit hervorragend. Von der Tribüne konnten die Zuschauer die Strecke und die jeweiligen sportlichen Wettbewerbe wie z.B. zwischen Aloyse, Markus und Barni oder zwischen André und Max gut verfolgen.

Die Gewinner der Moggis sind:

1. Axel Schwarz
2. Thomas Bredendiek
3. Simon Haake

und die der Fremdfahrzeuge:

1. Horst Mehlhose
2. Barni Milic
3. Hans Vooijs

Herzliche Glückwünsche!

Ganz besonders viel Spaß hatten die Teilnehmer der Academy unter der Leitung von Marcus Kroll. Danke für Deinen Einsatz, Marcus! Im Laufe des Tages konnten die Academy-Teilnehmer mit ihren Autos dreimal auf die Strecke und von Marcus und seinen Erfahrungen lernen. Unter den Teilnehmern waren auch drei ganz junge Fahrer mit ihren eigenen Moggis, die das erste Mal Rennerfahrung sammelten. Für uns Zuschauer war es faszinierend zu sehen, wie auch die Kids ihre Fahrzeuge sicher beherrschten. Zum Dank und als Lob gab es dafür Pokale mit folgenden Platzierungen:

1. Anna Marie Lanfer
2. Hermann Josef Lanfer
3. Henner Lanfer

Dank Hermann Lanfers toller Organisation konnten wir den zweiten Abend mit einem Grillbuffet und ebenfalls wieder bei südländischem Emsland-Flair auf der Terrasse des Hotels Tiek ausklingen lassen.

Übrigens, der für den Tag angesagte Regen kam erst zum späten Abend.

Bis hoffentlich bald. Ich freue mich auf den dritten Lauf am 21. Juli in Italien, Autodrom di Franciacorta, während der Jahresreise des MSCCD!

Es grüßt Euch
Renate